31.05.- 02.06.2019
ShenDo Shiatsu Netzwerktreffen &
Workshop „Shiatsu und Achtsamkeit“
mit Achim Schrievers
am Ammersee
€ 90 / € 150

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

31.05.- 02.06.2019
ShenDo Shiatsu Netzwerktreffen &
Workshop „Shiatsu und Achtsamkeit“
mit Achim Schrievers
am Ammersee
€ 90 / € 150

31. 05. 2019, 14:00 - 02. 06. 2019, 15:00

Kurstermin:     Fr. 31.05.2019, 14 – 17.30 Uhr:

                              Netzwerktreffen mit Gayaka: Erfahrungsaustausch und Wohlfühlbehandlung

                              01./02.06.2019 Sa. 9.30- 17.30 Uhr, So. 9.30-15 Uhr:

                               Workshop „Shiatsu und Achtsamkeit“ mit Achim Schrievers

Kurspreis:         € 90  für ShenDo Shiatsu Verbandsmitglieder / € 150 für Nichtmitglieder

Kursort:             Yoveda – Bahnhofstr. 24, 86938 Schondorf am Ammersee

Kursleitung:     Achim Schrievers

 

 

Kursbeschreibung: „Shiatsu und Achtsamkeit“

Achim Schrievers, GSD-Vorstand, bietet diesen Workshop zur Vorbereitung für alle Shiatsu-PraktikerInnen an, die an der wissenschaftlichen Studie „Shiatsu und Achtsamkeit“ teilnehmen möchten. Dazu hat er uns ausführliche Informationen geschickt, die wir in Auszügen hier abdrücken:

„Liebe Shiatsu-Kolleginnen und Kollegen,

wie ihr vielleicht schon gehört habt, hat die GSD eine große Studie zum Thema „Shiatsu und Achtsamkeit“ geplant. Es hat sich gezeigt, dass Shiatsu den ihm gebührenden Platz nicht finden wird, wenn wir keine wissenschaftlichen Wirksamkeitsnachweise erbringen können. Damit die Studie eine möglichst große Aussagekraft bekommt, brauchen wir eine große Zahl von behandelten Probanden, also viele Praktiker*innen, die bereit sind, daran mitzuwirken. Hier erfahrt ihr das Wichtigste über die Studie und den vorgesehenen Zeitplan.

Nach der erfolgreichen Vorstudie (Ergebnisbericht und Zusammenfassung könnt ihr euch unter folgendem Link herunterladen: https://www.shiatsu-gsd.de/node/8053) hat Prof. Kohls von der Fachhochschule Coburg seine wissenschaftliche Begleitung der geplanten großen Studie zugesagt. Unsere Kollegin Karin Koers wird die Auswertung m Rahmen einer Doktorarbeit übernehmen, der Vorstand der GSD wird das Projekt unterstützen.

Im Unterschied zur Vorstudie soll es in der kommenden Studie vier Gruppen geben, die miteinander verglichen werden. Dies ist die derzeitige Konzeption:

  1. Shiatsu plus shiatsuspezifische Achtsamkeitsübungen („vier Anker“)
  2. nur Shiatsu
  3. nur shiatsuspezifische Achtsamkeitsübungen („vier Anker“), die in Gruppen unterrichtet werden
  4. eine Kontrollgruppe (Wartegruppe), die zwei Monate später ebenfalls Shiatsu bekommt

Die Schulung für die behandelnden Praktiker*innen dauert ein Wochenende und  beginnt am GSD-Fachtag 2019 bei Kassel (1. – 3. Mai 2019) oder bei der ShenDo Shiatsu Schule Ammersee am 01./02. Juni. Weitere Wochenenden werden folgen.

Neben der Einführung in die Achtsamkeitsübungen umfasst die Schulung die Einweisung in den Umgang mit den Fragebögen, die die Klient*innen vor der ersten, nach der vierten, nach der achten sowie ein halbes Jahr nach Beendigung der Behandlungsserie online ausfüllen sollen sowie für die Dokumentation der Behandlungen im Rahmen dieses Projekts.

Die Probanden bekommen jeweils acht Behandlungen, verpflichten sich, die Termine zuverlässig wahrzunehmen und vor der ersten, nach der vierten, nach der achten und ein halbes Jahr nach der letzten Behandlung Fragebögen auszufüllen, mit deren Hilfe die eingetretenen Veränderungen evaluiert werden können. Neben der Eigenbewertung durch die Probanden und die Bewertung durch die Praktiker*innen werden klinische Parameter erhoben, um unabhängige Vergleichsdaten über die Wirkung der Methoden zu erhalten.

Internationale Zusammenarbeit

Wir freuen uns, dass es über Länder- und Verbandsgrenzen hinweg eine Zusammenarbeit geben wird. Der österreichische Dachverband (ÖDS) hat seine Mitarbeit an der Studie bereits zugesagt und auch der schweizerische Dachverband (SGS) hat Interesse an einer Mitarbeit bekundet. So kann die Studie möglicherweise als „multinationale Studie“ noch mehr Gewicht bekommen.

Probanden

Die Studie soll mit Probanden stattfinden, die aktuell hoher Stressbelastung ausgesetzt sind. Die weiteren Voraussetzungen, die notwendig sind, um eine aussagekräftige Studie erstellen zu können, erfahrt ihr im Rahmen der Schulungen. Das gleiche gilt für die Wege, über die Probanden akquiriert werden können. Je nachdem, ob wir Unterstützung durch Krankenkassen oder andere Institutionen erhalten, kommen unterschiedliche Wege der Probandengewinnung in Betracht.

Ausblick

In unserer wissenschaftsorientierten Welt wird Shiatsu nicht den ihm gebührenden Platz finden, wenn seine Wirksamkeit nicht in Studien nachgewiesen wird. Dazu wird es sicherlich noch andere belastbare Studien brauchen. Belastbar ist eine Studie, wenn sie wissenschaftlich seriös und mit einer möglichst großen Zahl von Probanden durchgeführt wurde.

Eng verbunden mit unserer Studie ist die Frage, wie wir uns mit Shiatsu in Deutschland positionieren wollen. Wir wollen zeigen, dass Shiatsu mehr ist als es die Einteilung in eine der drei Kategorien „Wellness“, „Gesundheitsförderung“ und „Therapie“ (nur für Ärzte oder Heilpraktiker) vorgibt. Wir wollen zeigen, dass Shiatsu die Selbstregulation verbessert, dass wir nicht Krankheiten bekämpfen oder therapieren, sondern durch unsere energetische Arbeit die Voraussetzungen dafür schaffen, dass die natürliche Selbstregulation und Selbstheilung wieder einsetzt. Das ist Wellness, Gesundheitsförderung, Therapie, inneres Wachstum und vieles mehr in einem. Die Basis dafür ist die Entfaltung der Lebenskräfte, des Ki.

Einführung in Meditation und Achtsamkeit: „Die Vier Anker“

Die vier Anker sind als Einstieg in eine sichere Meditations- und Achtsamkeitspraxis gedacht. Sie berücksichtigen die wichtigsten Ebenen unseres Menschseins: die geistige Ebene, die Körperebene sowie die energetische Ebene. Dadurch werden sich die Früchte der geistigen Sammlung mit der Zeit auch auf allen Ebenen auswirken. Auf diese Weise bleibt der Geist stets mit dem Körper und, was vielleicht noch bedeutsamer ist, mit den inneren Energien verbunden. Auf der energetischen Ebene sind Körper, Geist und Seele nicht voneinander getrennt. Dringen wir mit unserer Wahrnehmung auf diese Ebene vor, so beginnen wir uns auch zunehmend als Einheit von Körper, Geist und Seele zu erleben.

Es empfiehlt sich, diese Übung über längere Zeit regelmäßig, d.h. mindestens viermal pro Woche, zu praktizieren, damit sie ihre Wirkung im Körper-Geist-Seele-System entfalten kann. Sie führt zu einer langsamen, aber grundlegenden Umstimmung des ganzen Systems im Sinne einer verbesserten Selbstregulation.

Obwohl die vier Anker aufeinander aufbauen, und es sinnvoll ist, sie in dieser Reihenfolge zu üben, ist dies doch keine zwingende Regel. Unsere Verfassung ändert sich von Lebensphase zu Lebensphase, ja von Tag zu Tag, und es gilt, den unterschiedlichen Voraussetzungen im eigenen Inneren in der Übung Rechnung zu tragen. So dient der erste Anker zum Beispiel der Erdung, d.h. wenn wir schon zu Beginn merken, dass wir gut geerdet sind, wir uns gut in unserem Körper spüren, unser Geist also gut mit unserem Körper verbunden ist, können wir gleich weiter zum zweiten, dritten und vierten Anker gehen. An Tagen, an denen wir uns gar nicht gut in unserem Körper verankert fühlen, mag es dagegen sinnvoll sein, sich länger und vielleicht sogar ausschließlich beim ersten Anker aufzuhalten.

Anmeldung für:
31.05.- 02.06.2019
ShenDo Shiatsu Netzwerktreffen &
Workshop „Shiatsu und Achtsamkeit“
mit Achim Schrievers
am Ammersee
€ 90 / € 150
am 31. 05. 2019, 14:00

  

Vorname*

Nachname*

Straße, Nr.*

PLZ, Ort*

Telefon*

E-Mail*


  

Ich bitte um Rückruf
Mit dem Absenden des Buchungsformulars akzeptiere ich die AGB/Widerrufsbelehrung und die Datenschutzerklärung der ShenDo Shiatsu Schule.

  

[recaptcha]

  

  

Ihre Buchung wird von uns geprüft und schriftlich bestätigt.
Erst mit dieser Bestätigung gilt dieser Kurs als verbindlich gebucht.

  

Details

Beginn:
31. 05. 2019, 14:00
Ende:
02. 06. 2019, 15:00
Kategorie:
, ,

Veranstalter

Schule für ShenDo Shiatsu
Telefon:
08807 - 206584
E-Mail:
shendoshiatsu@web.de

Veranstaltungsort

Yoveda
Bahnhofstr. 24
Schondorf am Ammersee, 86938 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
08807 – 206 584